.
13. August - 18. September  
Schere, Klebstoff, Papier
Andrea Weber-Lages, Jahrgang 1959, zeichnet und malt seit ihrer Kindheit und hat vor fünf Jahren die Collage für sich entdeckt. Sie findet das, was sie für ihre Kunstwerke braucht, im Alltag: Kataloge, Prospekte, alte Kalender sind voller Inspiration und Material für ihre Bilder, in denen auch ein eigener, schräger Humor steckt.
Eröffnung der Ausstellung: 16. August 18.30 Uhr
13. August - 18. September  
Schwarz Weiß Deutsch
Afrikaner in Niedersachsen - Eine Spurensuche
Diese Ausstellung wurde entwickelt von der Fachhochschule für interkulturelle Theologie in Hermannsburg und dem Afrikanischen Dachverband Norddeutschland e.V. Im historischen Teil widmet sie sich dem Leben, Schicksal und Status von Afrikanern in Niedersachsen vom 18. bis ins 20. Jahrhundert. Thematisiert werden auch das Bild der Schwarzen in Kunst, Wissenschaft und Film, der aufkommende Rassismus im 19. Jahrhundert und die Kolonialzeit. Im Gegenwartsteil zeigt die Ausstellung, auf welch vielfältige Weise Afrikaner unser Land bereichern.
Eröffnung der Ausstellung: 14.8. / 18.30 Uhr
Veranstalter: Integrationsbeirat Ahlem-Badenstedt-Davenstedt in Kooperation mit dem ADV Nord e.V., der Stadt-/Schulbibliothek Badenstedt und dem Kulturtreff Plantage
Ort: Stadt-/Schulbibliothek Badenstedt


Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier!
01. September - 31. Oktober  
Kunst im Kioskfenster
 Der Kulturtreff präsentiert zum letzten Mal wechselnde Ausstellungen im Kioskfenster des Ateliers auf Zeit im Sonnenweg 1 in Ahlem. Einfach mal vorbeischauen und sich überraschen lassen.
28. September - 25. Oktober  
Forschungsstation Fremd
Drei Künstlerinnen des Kollektiv für Freiraum e.V. haben in Kooperation mit dem Kulturtreff Plantage vom 24.-28.September 2018 eine Schulklasse der Grundschule Ahlem eingeladen, mit ihnen zusammen den Begriff FREMD unter die Lupe zu nehmen. Die Ausstellung zeigt in Collagen, Skulpturen und Filmen festgehalten, welche Gedanken und Gefühle die Schüler*innen hatten und wie aus etwas Fremden Vertrautes werden kann. Gefördert von der Stadtteilkultur Hannover, Fachbereich Bildung und Qualifizierung, der Klosterkammer Hannover und der VGH Stiftung.
13. November - 24. Januar  
Kontrapunkte
Die Künstlerinnen Magdalena Koch und Vera Neelen lernten sich während des gemeinsamen Textildesignstudiums kennen. Beide verbindet eine Freundschaft und die Liebe zur Kunst. Die Ausstellung umfasst Arbeiten in zwei unterschiedlichen Techniken und gegensätzlichen Ausdrucksweisen - Acrylmalerei von Magdalena Koch und gefilzte Bilder von Vera Neelen. Die Motive von Magdalena Koch (www.magdalena-koch.de) sind abstrakter Natur.Die Inspirationen für die hier gezeigten Arbeiten stammen aus der Mineralogie, der „Lehre vom Mineral“. Die gefilzten Bilder von Vera Neelen (ww.kunstliebling.de) zeichnen sich durch ein ideenreiches Spiel mit Materialien und Motiven aus.
Ausstellungseröffnung: 15. November Do 18.30 Uhr