Veranstaltungen April / Mai / Juni

 25. April Do 19.00 Uhr Diskussion
Bessere Wohnraumnutzung – weniger Einsamkeit
Der Mangel an Wohnraum beruht - auch im Ballungsraum Hannover - u.a. darauf, dass die Wohnfläche pro Kopf in den letzten Jahrzehnten angestiegen ist. Besonders ältere Menschen, die vielleicht sogar ganz alleine leben, haben oft große Flächen, die ihnen manchmal auch zur Last werden. Gleichzeitig leiden sie unter Einsamkeit. Es gibt viele Ansatzpunkte und Modelle, wie Menschen ihren eigenen Wohnraum mit anderen teilen oder mit Gleichgesinnten zusammenziehen können, um ihre Probleme zu lösen. Ein Beispiel ist das Projekt „Wohnen für Hilfe“ des Studentenwerks Hannover. Oft fehlt einfach die passende Idee oder eine kleine praktische Hilfe, um die Wohnsituation spürbar zu verbessern. Deshalb werden entsprechende konkrete Beispiele vorrangig aus dem Stadtbezirk 11 (Ahlem – Badenstedt - Davenstedt) von verschiedenen Expert*innen vorgestellt, darunter die Planungen für das innovative Neubaugebiet auf der Fläche der ehemaligen „Mäuseburg“ an der Hermann-Ehlers-Allee. Dort gibt es aktuell sehr gute Chancen für die Schaffung neuer Gemeinschaftswohnformen.
Moderator: Dr. Ernst Kürsten (ek@wood-report.de, Tel. 0511 498826)
 26. April Fr 14.00 Uhr  Hannover gucken...
Besuch im niedersächsischen Landtag
 Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Stefan Politze besuchen wir den Landtag in Hannover. Heute haben Sie die Möglichkeit einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen des Landtages zu werfen, der nach einer umfassenden Sanierung vor gut einem Jahr wiedereröffnet wurde.
Eine Anmeldung für die Führung ist bis zum 23. April unter der Tel. 496414 im Kulturtreff erforderlich!  
26. April Fr 19.30 Uhr Kino Kirche
Die Liebe der Jeanne Ney
„Sentimentale, doch hervorragend inszenierte Kriegsgeschichte über die Zeit nach der russischen Revolution: die Tochter eines französischen Journalisten verliebt sich in Odessa in einen Offizier der Roten Armee und trifft ihn später in Paris wieder, wo sie ihn vor der Guillotine retten kann. Klassischer UFA-Stummfilm, der Elemente des sowjetischen Revolutionskinos mit dem Expressionismus deutscher Prägung mischt. Die realitätsnahe Inszenierung wird durch melodramatische Effekte überhöht.“ (Lexikon des internationalen Films)
Live-Musik: Ralf Wosch (Orgel). Eintritt: 6,-Euro / Aktivpass: 3,- Euro
Ort: Paul-Gerhardt-Kirche, Eichenfeldstraße 12
28. April So 15.00 - 17.00 Uhr Sonntagsaktion
Tanzend durch die Welt
Die Musikschule der LH Hannover präsentiert in Kooperation mit dem Kulturtreff Plantage einen Tanz-Nachmittag für die ganze Familie
. ... rundherum, die Gasse entlang und ab durch die Mitte führt uns die internationale Tanzreise von Schweden über Serbien, Israel und zurück. Ein bewegter Nachmittag für reiselustige junge und jung gebliebene Menschen von 5–99 Jahren mit schwungvoller Life-Musik vom Akkordeon. Und wer kurz verschnaufen möchte, findet bei Kaffee und Kuchen eine Tanzpause bevor die Reise mit neuem Elan weitergeht… Der Workshop wird angeleitet durch die Tanz-Etage der Musikschule Hannover anlässlich des „Internationalen Tag des Tanzes“.
Leitung: Anette Supka und Anita Sreckovic (Dipl.-Musikpädagoginnen der Musikschule Hannover)
Die Teilnahme ist kostenfrei! Anmeldung im Kulturtreff erbeten!
10. Mai Fr 20.00 Uhr Konzert
Duo Lautensang
...das sind Astrid Heldmaier und Reiner Köhler. Der irische Folk hat sie geprägt, aber auch die Lust neues auszuprobieren und zu entdecken. Dies führte 2010 zur Gründung von „Duo Lautensang“. Das gut aufeinander eingespielte Team kombiniert Lieder, meist deutsch oder englisch gesungen, und Folk-Melodien aus verschiedenen Epochen innerhalb der Sets zu einem stimmigen Programm. Durch die wechselnden Musikinstrumente und die frische Mischung aus Songs und Instrumentalstücken entsteht eine weite klangliche Vielfalt. Das Motto von Lautensang für den Abend lautet: „Begleitet uns auf unserer Reise durch die Zeit im Historical Crossover. Unser Ziel ist es gemeinsam mit euch Spaß zu haben und den Alltag hinter uns zu lassen.“
Eintritt: 10,-€ / erm. 8 € /Aktivpass: 3,- €
24. Mai  Fr 14.30-16.00 Uhr Nachbarschaftstag
 Die literarische Kaffeetafel
Aus Anlass des europäischen Nachbarschaftstages laden die Schul-/ Stadtbibliothek Badenstedt und der Kulturtreff Plantge Sie zu einer literarischen Kaffeetafel ein. Wir bauen die große Tafel auf und kochen Kaffee, Sie bringen den Kuchen mit und gemeinsam starten wir den geselligen Nachmittag. Dabei wollen wir Vorgelesenem lauschen, erleben ein Kamishibai Erzähltheater und tauschen uns über aktuelle Literatur aus. Bei schönem Wetter sitzen wir draußen!
Ort: Schul-/Stadtbibliothek Badenstedt, Plantagenstr. 22 / Eingang Woermannstraße
24. Mai Fr 20.00 Uhr Unterm Glockenturm
"So richtig emotional" - chorensemble canta nova
Vokalmusik aller Stilrichtungen und Epochen, weltlich oder geistlich, a-cappella oder mit Instrumental-Begleitung, als Chor oder kleines Ensemble: Seine Vielseitigkeit präsentiert Canta Nova bereits seit 1987 regelmäßig in und um Hannover sowie auf Konzertreisen im In- und Ausland. Jetzt tritt der Chor unter der Leitung von Silas Bredemeier wieder einmal in der St.-Johannes-Kirche auf.
St.-Johannes-Kirche Davenstedt, Altes Dorf 10
Kein Eintritt, aber gerne Spenden für die nächste Konzertreise des Chors nach Bristol.
05. Juni Mi 9.00 Uhr Exkursion
Wendlandtour zur Kulturellen Landpartie
Eine Anmeldung ist ab dem 6.5. möglich und erforderlich! 
30 Jahre Türe und Tore offen! Mit Kunst, Kultur und Kulinarischem und immer vor dem Hintergrund des politischen Widerstandes gegen ein Atommülllager in Gorleben öffnen Bewohner*innen, Künstler*innen und Handwerker*innen ihre Werkstätten, Ateliers und Höfe. Wir möchten mit Ihnen wieder ein paar besondere Orte bereisen und erleben. Dies Mal gibt es u.a. eine Führung auf dem Hof der Familie Luft und ein leckeres Mittagessen von „Atze und Keule“ in Weitsche.
Abfahrt: 9:00 vom ZOB / Rückkehr gegen 19:00 zum ZOB Fahrpreis incl. Mittagessen: 26,- € 
Eine gemeinsame Veranstaltung verschiedener Kulturtreffs.
19. Juni Mi 16.00 Uhr Stadtteilspaziergang
„Who is Who im Penny-Viertel?“
Das Penny-Viertel kennt in Badenstedt jede*r. Aber nicht jede*r weiß, wer die Menschen waren, nach denen die Straßen hier benannt sind. Remarque ist sicherlich bekannt, aber Schaeffer oder Hirsch? Bei diesem Spaziergang sollen Sie mehr über die hannoverschen bzw. niedersächsischen Schriftsteller*innen erfahren, die sich hinter den Straßennamen verbergen und die zum Teil heute leider vergessen sind.
Es begleitet Sie Andrea Weber-Lages.
Treffpunkt: Bücherschrank gegenüber dem Remarqueweg.  
25. Juni Di 19.00 Uhr Exkursion
 Niki de Saint Phalle - Künstlerin und Ehrenbürgerin Von Hannover
“ …ich umarmte die Kunst als Erlösung und Notwendigkeit.“ (Niki de Saint Phalle).
Vorgestellt werden an diesem Abend nicht nur die bekannten „NANAS“ wie „ Sophie“, „Charlotte“ und „Caroline“ am Hohen Ufer, sondern auch anhand einer Kurzbiographie der Künstlerin, sowie an einigen ausgewählten Werken und Analysen lernen wir „Niki“ besser kennen und die Hintergründe, die maßgeblich für ihren Erfolg waren, verstehen. Am 2. Juli um 15.00 Uhr besteht außerdem die Möglichkeit, die von Niki geschaffene Grotte in den Herrenhäuser Gärten, gemeinsam zu besuchen. Referentin: Petra Mossadegh-Pour Anmeldung im Kulturtreff erbeten!
26. Juni Mi 10.40 – ca. 19.00Uhr Exkursion
Frauenort Bad Pyrmont: Theanolte Bähnisch
Durchsetzungsstark und stets die erste Frau im Amt: die Juristin Theanolte Bähnisch erschloss in den 1920er Jahren die höhere Verwaltungslaufbahn für Frauen. Nach dem 2. Weltkrieg arbeitete die Sozialdemokratin als Regierungspräsidentin Hannovers und Bevollmächtigte des Landes Niedersachsen für den Wiederauf- und Ausbau des Landes. Bedeutend war auch ihr Engagement für die Entwicklung der westdeutschen Frauenbewegung. 1949 gründete sie den „Deutschen Frauenring“ (DFR) im Konzerthaus der Kurstadt Bad Pyrmont.
Auf einem ca. 1,5-stündigen Stadtrundgang erfahren wir mehr über das Werk Theanolte Bähnischs sowie anderer Frauengestalten in dem Kurort. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, auf eigene Faust den idyllischen Kurpark (Extra-Eintritt!) oder die Innenstadt zu erkunden. Gegen 16.30 Uhr kehren wir zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken in das Café Roberts in der Wandelhalle ein (auf Selbstzahlerbasis).
Teilnahmekosten: 16,- € (inkl. Zugfahrt, Stadtbus und Führung)
Treffpunkt: 10.40 Uhr, Servicepoint am Hauptbahnhof Anmeldung und Bezahlung im Kulturtreff bis zum 18.6. erforderlich!
Eine gemeinsame Veranstaltung verschiedener Kulturtreffs.
27. Juni Do 16.00 Uhr Konzert
Offene Ohren - Sommerkonzert
Mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule der LH Hannover.
In Badenstedt kooperiert die Musikschule mit verschiedenen Schulen und Kindergärten. In Schüler*innen-AGs, in Kita-Gruppen und im Instrumentalunterricht wird gesungen, getanzt, gespielt und geübt. Jetzt am Ende des Schuljahres wollen wir uns gegenseitig zeigen, was wir gelernt haben und uns musikalisch auf den Sommer, die Sonne und die bevorstehenden Ferien einstimmen.
Alle sind eingeladen, zuzuhören und mitzusingen!
Leitung: Anette Supka
Der Eintritt ist frei.